Jahreshauptversammlung 2017

Protokoll der Jahreshauptversammlung am 10.März 2017
Beginn 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Allendorf

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Ehrungen für
  4. Tätigkeitsberichte für das Jahr 2016

    – Theatergruppe
    – Fotogruppe
    – Erster Vorsitzender

  5. Bericht der Kassenführerin
  6. Aussprache zu den Berichten
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Kassenprüferwahl
  10. Verschiedenes
  11. Digitale Bilderschau: „Ruf der Wildnis“: Alaska und Yukon“

TOP 1: Begrüßung
Der erste Vorsitzende, Herwig Stein, begrüßte die anwesenden zahlreichen Mitglieder und stellte die fristgerechte Einladung fest: Satzungsgemäß wurde die Einladung zweimal in den entsprechenden „Amtlichen Nachrichten“ veröffentlicht, die Mitglieder, die nicht im Einzugsbereich dieser Amtlichen Nachrichten liegen, wurden schriftlich eingeladen.
Anschließend wurde die Tagesordnung verlesen.

TOP 2. Totenehrung
Die Anwesenden erheben sich von den Plätzen zum Gedenken an die im Jahre 2016 verstorbenen Mitglieder:
Wießner, Marie, Treiser Str. 41, Allendorf/Lda.
Lotz, Eberhard, Lindengasse 14, Allendorf/Lda.
Glassl, Gisela, Bleichstraße 8, Allendorf/Lda.
Nuhn, Irmgard, Friedrich Ebert-Str. 7, Staufenberg-Treis

TOP 3. Ehrungen
Geehrt werden:
Für 40 Jahre: Renate Reinhard (nicht anwesend)
Für 50 Jahre: Angela Klaper (nicht anwesend)
Für 50 Jahre: Herbert Pfannmüller (anwesend)
Für 60 Jahre: Gerda Kehr (nicht anwesend)

Der erste Vorsitzende Herwig Stein und der stellvertretende Vorsitzende Hartmut Winkler überreichten dem Geehrten eine Urkunde sowie ein Präsent und bedankten sich für die langjährige Treue.

TOP 4. Tätigkeitsberichte für das Jahr 2016

Theatergruppe: Johanna Muth
Folgende Aufführungen wurden im Stadttheater Gießen besucht:
20.03.2016 „Im weißen Rössl“ – Operette von Ralph Benatzky
05.05.2016 „Die weiße Dame“ – komische Oper von Francois-Adrien Boieldieu
19.11.2016 „Romulus der Große“- eine unhistorische Komödie von Friedrich Dürrenmatt
11.02.2017 „La Traviata“ – Oper von Giuseppe Verdi.
Ferner wurde am 07.02.2016 die Oper „Der Freischütz“ im Marionettentheater Eckelshausen besucht und am 07.08.2016 in der Freilichtbühne Hallenberg das Musical „Maria-Magdalena.“ Ein weiteres Highlight war am 23.07.2016 das Musical „Der Medicus“ im Schlosstheater Fulda. Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach hörte man am 07.12.2016 in der Katholischen St. Walburgis-Kirche in Wetzlar-Niedergirmes. Der absolute Höhepunkt im abgelaufenen Geschäftsjahr war der Besuch des Neujahrsvarietes im Hotel „Dolce“ im Bad Nauheim am 24.01.2017. An dieser Veranstaltung nahmen 77 Mitglieder teil.
Zur Theatersaison 2016/2017 gehört noch das Schauspiel „Supergute Tage“ am 17.03.2017 und „Boy, Boy, Boys, die Schmachtigallen landen einen Hit“ am 21.04.2017 – beides im Stadttheater Gießen.
Als letzte Aufführung der aktuellen Theatersaison steht noch die Oper „Carmen“ von George Bizet am 14.06.2017 im Staatstheater Wiesbaden auf dem Programm. Johanna Muth zeigte sich erfreut über die gute Beteilung an den angebotenen Veranstaltungen.
Herwig Stein bedankte sich bei Frau Muth für ihre aufwendige Arbeit bei der Kartenbestellung und –verteilung.

Fotogruppe: Hartmut Winkler
Die Fotogruppe im Kulturring setzt sich derzeit krankheitsbedingt nur noch aus 6 aktiven Mitgliedern zusammen. Diese treffen sich einmal monatlich um Kenntnisse in der Fotografie und der Bildbearbeitung auszutauschen und weiter zu entwickeln.
Anlässlich des Nikelsmarktes präsentierte sich die Fotogruppe mit 20 großformatigen Bildern unter dem Thema „Wasser“ in „ Reunings Halle der Kunst.“ Diese Bilder fanden in der Bevölkerung große Anerkennung. Im Juli folgte eine Exkursion in den Vogelsberg auf der Suche nach spektakulären Motiven. Schlechtes Wetter und Baustellen haben jedoch das Vorhaben zunichte gemacht.
Ein Kalender wurde auch in diesem Jahr nicht mehr erstellt, weil der Verkauf in der Vergangenheit auf nachlassendes Interesse stieß. Erstaunlicherweise ist jedoch in diesem Jahr die Nachfrage wieder gestiegen.
Zum Schluss äußerte Hartmut Winkler die Hoffnung, dass im Jahr 2017 wieder neue Mitglieder für die Fotogruppe gewonnen werden können.

Bericht des Vorsitzenden Herwig Stein
23.04.2016 Tagesausflug mit Besichtung des Regierungsbunkers in Ahrweiler. Anschließend
Weiterfahrt nach Königswinter zum Drachenfels.
24.06.2016 Halbtagesfahrt nach Alsfeld mit Stadtführung.
Die Resonanz auf die angebotenen Veranstaltungen sei durchaus positiv, was die steigenden Mitgliederzahlen beweisen würden.

Es fanden 4 Vorstandssitzungen statt, die zur Vorbereitung der diversen Aktivitäten dienen.
Im laufenden Jahr sind noch 2 Veranstaltungen geplant:
Eine Planwagenfahrt von Lich zum Kloster Arnsburg am 27.05.2017 sowie ein Tagesausflug nach Limburg mit Schifffahrt auf der Lahn am 23.09.2017

TOP 5 Bericht der Kassenführerin Erika Hofmann
Siehe Extrablatt
Herwig Stein bedankte sich bei Erika Hofmann für die vorbildliche Kassenprüfung.

Top 6 Aussprache zu den Berichten
Es erfolgten keine Wortmeldungen.

TOP 7 Bericht der Kassenprüfer
Die Kasse wurde von Maritta Klein und Karin Hölscher geprüft. Frau Hölscher berichtete, dass die Kasse vorbildlich geführt wurde und nach ordnungsgemäßer Prüfung keinerlei Beanstandungen festzustellen waren.
Es wurde Entlastung des Vorstandes beantragt.

TOP 8 Entlastung des Vorstandes
Die anwesenden Mitglieder beschließen einstimmig die Entlastung des Vorstandes.

TOP 9 Kassenprüferwahl
Karin Höscher hat bereits zum zweiten Mal die Kasse geprüft. Es wird deshalb die Nachwahl einer/eines Kassenprüferin/prüfers erforderlich.
Aus dem Kreis der Anwesenden wird Herbert Pfannmüller als Kassenprüfer vorgeschlagen.
Die anwesenden Mitglieder wählen Herrn Pfannmüller einstimmig zur neuen Kassenprüfer.
Herr Pfannmüller nimmt die Wahl an.

TOP 10 Verschiedenes
Der erste Vorsitzende Herwig Stein berichtete, dass entgegen dem allgemeinen Trend ein starker Mitgliederzuwachs zu verzeichnen sei. Im vergangenen Jahr habe es 45 Neuanmeldungen gegeben, zur Zeit habe man 317 Mitglieder. Die Nachfrage sei teilweise so groß, dass regelmäßig eine Warteliste geführt werden müsse oder sogar Absagen erteilt werden müssten, da sich die Kapazitäten bei den Veranstaltungen nach der Größe der eingesetzten Busse richten müsse. Aus diesem Grund sei auch erstmal kein gelber Zettel mit dem Jahresprogramm verteilt worden – die im vergangenen Herbst/Winter geplante Theatersaison reiche in diesem Jahr bis zum Juni und alle Vorstellungen seien schon längst ausgebucht.
Herwig Stein fragte die Versammlung, ob Interesse an einer Fahrt zu den Passionsspielen 2020 in Oberammergau besteht.

Herwig Stein bedankte sich bei Frau Susanne Gimbel von „Floral Ambiete“, Climbach, die den Tischschmuck für die Mitgliederversammlung sowie die Blumengebinde für die zu ehrenden Mitglieder gespendet hat. Frau Gimbel konnte im vergangenen Jahr als 300. Mitglied begrüßt werden.

TOP 11 Digitale Bilderschau: „Ruf der Wildnis: Alaska und Yukon“
Herwig Stein erklärt zunächst die Reiseroute und berichtet in einer aufwendig hergestellten Video- und Dia-Präsentation über die Höhepunkte dieser Reise.

Gisela Schmiedel
Schriftführerin
13.03.2017